(Autor: BDKJ Jugendreferat Ravensburg)

Die Gruppe bildet im Stehen einen möglichst großen Kreis. Für dieses Spiel braucht man zwei Freiwillige, die in die Mitte des Kreises gehen. Dort werden Ihnen die Augen verbunden. Jeder erhält eine Klapper. Es wird unter den beiden eine „Fangschlange“ und eine „Weglaufschlange“ bestimmt. Dann werden beide durch Drehen vor Spielbeginn desorientiert.

Die „Fangschlange“ hat nun die Aufgabe, die „Weglaufschlange“ zu schnappen. Um das zu schaffen, rasselt die „Fangschlange“ mit ihrer Klapper. Die „Weglaufschlange“ muss nun ebenfalls rasseln. Anhand des Geräusches kann die „Fangschlange“ ihr „Opfer“ orten. Die „Fangschlange“ kann beliebig oft rasseln. Das Spiel ist beendet, wenn die „Weglaufschlange“ geschnappt worden ist. Die beiden aus der Mitte bestimmen dann das nächste Schlangenpaar. Die Leute aus dem Kreis sorgen dafür, dass keine der Klapperschlangen den Kreis verlässt. Es muss während des Spiels möglichst ruhig sein, damit die „Fangschlange“ eine Chance hat.

DEINE ERFAHRUNGEN UND IDEEN